Conference Online

Stiftung Weimarer Klassik: Das „Weimar-Projekt“ der niederländischen Zeichnungen 2018–2021

3rd December 2021 — 5th November 2021

Die Zeichnungswissenschaft zwischen klassischer Kennerschaft und moderner Technologie | Eine Online-Tagung der Stiftung Weimarer Klassik.

Das Forschungsprojekt Kennerschaft heute. Die wissenschaftliche Erschließung der niederländischen Zeichnungen in Weimar (Nov. 2018 bis Okt. 2021), hat sich zum Ziel gesetzt, den stilkritischen Umgang mit Zeichnungen mit Hilfe von neuen materialwissenschaftlichen Untersuchungen auf ein methodisch ausgewiesenes Fundament zu stellen. Bei dem untersuchten Bestand von über 1500 niederländischen Zeichnungen, die sich im Besitz der Graphischen Sammlungen der Klassik Stiftung Weimar befinden, handelt es sich um einen der umfangreichsten und bedeutendsten Bestände außerhalb der Niederlande. Auf der online durchgeführten Tagung sollen erstmals einzelne Ergebnisse des Forschungsprojekts den Kolleginnen und Kollegen in den Graphischen Sammlungen sowie den Restaurierungswerkstätten, aber auch der interessierten Öffentlichkeit dargelegt werden. Im Zentrum der Vorträge steht die Vorstellung der zur Anwendung gelangten zerstörungsfreien materialwissenschaftlichen Untersuchungsmethoden (Multispektralanalyse, Röngtenfluoreszenzanalyse), die neue Aufschlüsse über die verwendeten Zeichenmaterialien und Papiere zu geben vermögen.

Neben den am Weimarer Projekt beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern werden auch Kolleginnen und Kollegen aus anderen Sammlungen (Kupferstichkabinett Berlin, Kupferstich-Kabinett Dresden, Graphische Sammlung im Städel, Hamburger Kunsthalle, Cultural Heritage Agency, Amsterdam) ihre materialwissenschaftlichen Untersuchungen vorstellen. Ziel der Tagung ist es, die Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit zwischen Materialanalyse und Kennerschaft im Bereich der Zeichnungswissenschaft genauer in den Blick zu nehmen.